Liebe Freunde, Mitglieder und Sympathisanten der FPÖ Niederösterreich!

Das Ergebnis der Landtagswahl ist für die FPÖ Niederösterreich äußerst enttäuschend ausgefallen. Trotzdem möchten wir allen Wählern für ihr Vertrauen recht herzlich danken.

Spitzenkandidatin Barbara Rosenkranz hat sich nichts vorzuwerfen. Es gab keinerlei Korruption wie in Kärnten, es wurde solide gewirtschaftet und die Partei selbst ist nicht überschuldet, obwohl in St. Pölten eine neue Landesparteizentrale errichtet worden ist. Das ist eine beachtliche Leistung.

Leider ist auch der Wahlkampf etwas solide ausgefallen und hat nicht jene Veränderung signalisiert, die sich der Wähler wünscht.

Die Stronach-Partei hatte da weniger Hemmungen, den Bürgern einfach alles zu versprechen. Da ja die Hoffnung bekanntlich zuletzt stirbt, haben viele Wähler wirklich geglaubt, mit ihrer Stimme für die neue, selbstbewusst auftretende Partei etwas bewirken zu können. Sie werden enttäuscht werden. Stronach verabschiedet sich nach Kanada, und zurück bleiben die alten BZÖ-Politiker.

Das tut uns leid für die FPÖ, aber besonders auch für Niederösterreich, das eine wirkliche Veränderung dringend braucht!

Dieser Beitrag wurde unter Kommentare und Standpunkte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.