Es wird spannend!

Die Containerdörfer in Mauer und Waldheim sind nun bezogen. Es sollten auf Wunsch der Gemeinde vorwiegend Familien sein, die hier einziehen. Die FPÖ Amstetten hat nun  in der Gemeinderatssitzung vom 26. Jänner 2016 angefragt, wie viele Personen sich tatsächlich  Ende Jänner in den beiden Dörfern aufhalten. Es interessiert uns natürlich auch die Nationalität der Zuwanderer. Da rund um die Containerdörfer vorwiegend Männer gesehen werden, wollen wir erfahren, wie viele der Bewohner über 14 Jahre tatsächlich Männer sind, und wie viele Frauen bzw. Mädchen. Auch bei den unbegleiteten Minderjährigen interessiert uns das Geschlechterverhältnis.
Wir wollen auch wissen, wie viele zusätzliche Schüler nun an Amstettens Schulen unterrichtet werden müssen.
Jetzt laufen die Asylverfahren und wir dürfen gespannt sein, wie viele Personen tatsächlich asylberechtigt sind. Vor allem aber interessiert uns, was mit jenen geschieht, die keinen positiven Asylbescheid erhalten.
Die Bürgermeisterin konnte die Fragen nicht sofort beantworten. Sie werden an die Firma SLC weitergeleitet, die die Containerdörfer betreibt. Wir sind nun schon sehr gespannt auf die Antwort und werden sie selbstverständlich in diesem Forum veröffentlichen

Dieser Beitrag wurde unter Gemeinderat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.