Bürgernähe statt Sozialleitbild!

Die Erstellung eines Sozialleitbildes durch eine professionelle Firma lässt sich die Gemeinde Amstetten 40 000 € kosten. Derartige Sozialleitbilder gibt es bereits. Sie sind zunächst Momentaufnahmen der Bevölkerungsentwicklung, die im Jahr darauf schon überholt sein können. Weiters werden Wünsche der Bevölkerung erhoben.
Die Familien und Jugendlichen von Landeck wünschen sich z. B. einen „guten” Platz zum Leben, eine gesunde Umwelt, ein gutes Wohnungsangebot, einen Job in erreichbarer Nähe und eine passende soziale Infrastruktur.
Das lässt sich 1:1 auf Amstetten übertragen.
Dass für Menschen mit Behinderungen die Schaffung von barrierefreien Gebäuden und Verkehrsflächen notwendig ist, ihnen der Zugang zu Bildung, Arbeit und Wohnen erleichtert werden muss, ist keine neue Erkenntnis.
Die Ausländerfrage nimmt einen großen Teil der Studie ein.
Seniorinnen und Senioren in Entscheidungsprozesse einzubinden, ist ebenso eine Selbstverständlichkeit wie die bestmögliche Hilfe für pflegende Angehörige.
Da die Bevölkerungsentwicklung ein dynamischer Prozess ist, halten die Freiheitlichen einen ständigen Kontakt zwischen Gemeinde und Bürgern für notwendig. Nur so ist es möglich, die Lebensqualität in unserer Stadt langfristig und dauerhaft zu sichern.

Dieser Beitrag wurde unter Freiheitliche Positionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.